Freiberger Christmarkt: Weihnachtsstimmung in der Silberstadt®

15. November 2019

Der Freiberger Christmarkt wird besonders wegen seiner einzigartigen Weihnachtsatmosphäre, der dekorierten Büdchen und des facettenreichen Weihnachtsprogramms geschätzt.

Original bergmännisch –  der Erlebnisweihnachtsmarkt in der Silberstadt Freiberg bietet Tradition zum Anfassen. Erzgebirgsglühwein, Wichtelwerkstatt, Stolleneingänge und Bergparade lassen die Geschichte zum Leben erwachen. Am letzten Dienstag dieses Monats, am 26. November, öffnet der Christmarkt wieder seine Tore zum 30. Mal auf dem Obermarkt. Vier Wochen präsentiert sich einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands seinen Besuchern. Am 22. Dezember schließt er - wenn Bergknappe Daniel traditionell mit dem Schlagen der Hilligerglocke die Weihnachtsruhe einläutet.

Neu in diesem Jahr: handgefertigte Holzfiguren für die Pyramide. Insgesamt  6 Figuren auf der 1. (oberste) & 2. Etage wurden ertüchtigt. Die Umrandung des Christmarktes, eine Nachstellung der Bergparade, verlängert sich um weitere 13 Meter, womit nun schon drei Viertel der Marktseite als „Ausstellungswand“ umgesetzt ist. Hell erleuchtet grüßen die Schilder „Freiberger Christmarkt“ an den Eingangstoren seine Besucher.

Auf dem Untermarkt findet am 5.12., 18.30 Uhr unter dem Weihnachtsbaum vor der Gerberpassage erstmals die „Domviertel-Weihnacht“ statt. Die Händler des Domviertels präsentieren zum „Wichteln unterm Weihnachtsbaum“ ein Gewinnspiel, Musik von der Musikschule Freiberg sowie Speis & Trank.

Die umfangreiche Produktpalette der Christmarkt-Mitbringsel wird es auch in diesem Jahr wieder geben. Neben dem Silberstadt® Glühwein, welcher in Kooperation mit der Obstkelterei Heide kreiert wurde, gibt es eine Sonderedition der KNOX Räucherkerzen im Christmarkt Gewand. Auch den Bergmanns-Stollen und die Sammeltassen wird es wieder geben. Dieses Jahr wurde das Motiv anlässlich des Humboldt-Jubiläums 2019 gestaltet. Alle Produkte sind in der Tourist-Information am Schloßplatz und der Wichtelwerkstatt auf dem Freiberger Christmarkt erhältlich.

Rahmenprogramm:

Noch bis zum 29. Dezember kann im Museum die „SilberBilder. Bergbaukultur im Medienwandel.”  bestaunt werden.  Die Ausstellung gibt eine visuelle Vorstellung des Freiberger Bergbaus um 1900 und bietet Einblicke in eine „verschwundene“ Arbeits- und Lebenswelt. Neben Wichtelwerkstatt ist auch die Mettenschicht im Kinderprogramm.

Die Stadtbibliothek lädt zum „Advent in der Kinderbibliothek“ am 7. Dezember von 10 bis 13 Uhr mit Weihnachtsbasteln, Spiele und Rätsel, Kinderpunsch und selbstgebackenen Kuchen. Am Nachmittag von 16 bis 17 Uhr lässt die Dresdner Theaterwissenschaftlerin Susanne Böhmel  die Puppen tanzen.

Barrierefreier Service für den Freiberger Christmarkt

Die Silberstadt® Freiberg bietet für Menschen mit Behinderungen wieder Hilfe beim Besuch des Christmarktes am 04.12.2019 von 15 bis 16 Uhr an. Anmeldung unter: Frau Pilz, Sachgebietsleiterin Soziales und Chancengleichheit, Tel. 273-330 oder katrin_pilz@freiberg.de.         

 

Detaillierte Informationen: www.freiberger-christmarkt.de

 

 

Freiberger Christmarkt: Weihnachtsstimmung in der Silberstadt®

Öffnungszeiten

10.00-20.00 Uhr

10.00-22.00 Uhr

10.30-20.00 Uhr


Tourist-Info

Tourist-Information Silberstadt Freiberg
Schloßplatz 6
09599 Freiberg
Tel.: 03731/ 273 664
tourist-info@freiberg.de

Öffnungszeiten Adventszeit

Mo-Fr: 10-18 Uhr
Sa-So: 10-12.30 Uhr | 13.15-18 Uhr