Freiberger Christmarkt für Jury-Preis nominiert

24. Januar 2017

Eine bundesweite Fachjury nominierte den Freiberger Christmarkt beim Wettbewerb um den schönsten Weihnachtsmarkt unter die ersten Drei und damit für das Siegertreppchen. Der Jury gehören Vertreter der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. (bcsd), des New Business Verlages (Fachzeitschrift Public Marketing), der CIMA Beratung + Management GmbH, Die Raumkunst und der Messe Frankfurt Exhibition GmbH an. Die Preisverleihung findet am Montag, dem 30.1.2017,  um 13 Uhr auf der Messe „christmasworld“ in Frankfurt am Main statt. Eine kleine Abordnung des Amtes für Kultur-Stadt-Marketing wird vor Ort die Daumen drücken und hoffentlich den Hauptgewinn nach Freiberg holen.

„Bei diesem Wettbewerb wird jedes Jahr die schönste weihnachtliche Stadt Deutschlands gesucht. In diesem Jahr lag der Schwerpunkt auf der Stadtidentität in der Weihnachtszeit. Es wurden Städte gesucht, die in der Weihnachtszeit die ortsspezifischen Besonderheiten besonders kommunizieren – im Stadtbild, auf dem Weihnachtsmarkt oder durch besondere weihnachtliche Aktionen“, so der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. .

Original bergmännisch, so präsentierte sich der Freiberger Christmarkt vor der Kulisse des historischen Obermarktes. Ein authentisches Konzept und die ganzheitliche Integration überzeugen jährlich tausende Besucher, sowohl Freiberger als auch Gäste aus Nah und Fern. „Wir möchten den Charakter der Bergstadt erlebbar machen. Als gemütlicher bergmännischer Erlebnisweihnachtsmarkt heben wir uns von anderen Christmärkten im Erzgebirge erfolgreich ab“, sagt Anja Fiedler, Amtsleiterin Kultur-Stadt-Marketing Freiberg.

Das Konzept des Freiberger Christmarktes wurde anhand von fünf festgelegten Fragen vorgestellt und der Fachjury sowie dem Publikum als attraktives Reiseziel präsentiert. „Wir schauen besonders auf den roten Faden, der sinnbildlich für die Stadtidentität steht und sich durch alle Präsentationen und Aktionen ziehen sollte“, ergänzt Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld.

Insgesamt werden zwei Preise verliehen, der Jurypreis und der Publikumspreis. Der Preis der Jury wird nach feststehenden Kriterien, die bei der Bewerbung abgefragt wurden, verliehen. Der Publikumspreis wird von den Nutzern der Homepage per Abstimmung vergeben. Die Sieger des Jury-Preises erhalten in der Kategorie Kleinstadt, Mittelstadt und Großstadt jeweils hochwertige Elemente für die Weihnachtsbeleuchtung.

Freiberger Christmarkt für Jury-Preis nominiert

Öffnungszeiten

10.00-20.00 Uhr

10.00-22.00 Uhr

10.30-20.00 Uhr


Tourist-Info

Tourist-Information Freiberg
Schloßplatz 6
09599 Freiberg
Tel.: 03731/ 273 664
tourist-info@freiberg.de